Schnapsbrennen-/probe - Birgeler Mühle

Birgel

Inhalte teilen:

Seien Sie beim Schnaps brennen dabei und erleben Sie, dass Obst nicht nur zum Essen da ist. Sie erhalten einen fachmännischen Einblick in das traditionelle Handwerk des Schnapsbrennens und die verschiedenen Gerätschaften. Dabei werden sowohl Grundlagen erläutert als auch Arbeitsschritte verständlich erklärt. Erleben Sie hautnah die Läufe des Brennvorgangs in Form von Geschmack und Geruch. Das Highlight ist ein Mühlenschmaus, der während des Destillierens im Brennkessel geschmort wird.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    Täglich von 11:30 Uhr

Ort

Birgel

Kontakt

Historische Wassermühle Birgel
Mühlenstraße 1
54587 Birgel
Telefon: (0049) 6957 92820
Fax: (0049) 6597 9282149

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Juddekirchhof, © Tourist-Information Gerolsteiner Land

Keltisch-Römische Tempelanlage Juddekirchhof

Der Römer Marcus Victorius Polentius stiftete auf dem Munterley-Plateau 124 n. Chr. der Göttin Caiva einen Weihetempel, vermutlich als Dank für eine siegreiche Schlacht. Die Kultstätte wird heute im Volksmund "Juddekirchhof"genannt. Der Name kommt von "Joddekirchhoff", d. h. "Hof um die Kirche (Heiligtum) der Jodd", wobei "Jodd" gleichbedeutend mit "Taufpatin" ist. Die keltischen Matronen hatten in etwa dieselben Aufgaben, wie katholische Taufpatinnen.