Neues Buch der Eisenbahnfreunde Jünkerath über den Lokfriedhof in Karthaus

16.03.2024

Jünkerath-Glaadt

Jeder kennt die vielen Bilder von stark arbeitenden Dampflokomotiven vor schweren Zügen. Schieden sie jedoch aus dem Dienst, sammelte man sie auf sog. Lokfriedhöfen. Ein ganz besonderer und der größte von ihnen befand sich in Karthaus, nahe Trier.

Neben einem kurzen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Eisenbahn in Karthaus, geht es hauptsächlich um die ausrangierten Dampflokomotiven, die hier vorübergehend abgestellt wurden, bevor sie dann ihr endgültiges Ende in den Hochöfen der Stahlwerke fanden.

Ab 1960 sammelte man hier auch die Lokomotiven der Saarländischen Eisenbahnen. Diese waren kurz vorher wieder von der Deutschen Bundesbahn übernommen worden. Dort fanden sich noch Loks, die die DB längst nicht mehr einsetzte.

Im Laufe der Jahre konnten so 23 verschiedene Baureihen, ohne Heizloks oder sonstige Fahrzeuge, hier beobachtet werden. Dies alles kann man in dem Buch „Karthaus – Endstation vieler Dampflokomotiven“ nachlesen.

Die Vorstellung des Buches findet am 16. März 2024, 15.00 Uhr, im Eisenbahnmuseum in Jünkerath statt. Buchbestellungen und weitere Einzelheiten sind über die Homepage der Eisenbahnfreunde Jünkerath https://www.eisenbahnmuseum-juenkerath.de zu erfahren. Die Eisenbahnfreunde Jünkerath freuen sich auf Ihren Besuch.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 16. März 2024
    Um 15:00 Uhr

Ort

Mühlengasse 3a
54584 Jünkerath-Glaadt

Kontakt

Eisenbahnmuseum Jünkerath e.V.
Mühlengasse 3a
54584 Jünkerath-Glaadt
Telefon: +49 15772887813

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Weitere Veranstaltungen

Bertradaburg Mürlenbach, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Bertrada-Tour von Birresborn nach Mürlenbach
17.03.2024

Die Rundtour führt uns über einen Walderlebnispfad zu den Eishöhlen von Birresborn, durch den Wald vorbei am Schützkreuz, dem Aussichtspunkt "Auf der Hardt" und dann abwärts nach Mürlenbach, vorbei an der Bertradaburg. Wanderstrecke: 13,3 km mit 400 Höhenmetern. Rucksackverpflegung erwünscht. Wanderführung und Anmeldung: Hans Melle, Tel.: 06591 8980910 oder Mobil: 0176 47522389, Treffpunkt: um 10:00 Uhr am Brunnenplatz (Infotafel des Eifelvereins), 54568 Gerolstein, Mitfahrerpauschale zum Start der Wanderung nach Birresborn: 3,00 € pro Person