Mordsspannende Geschichten mit Ralf Kramp
25.10.2020

Wiesbaum

Inhalte teilen:

Veranstaltungstext
Als „Meister des schwarzen Humors“ ist Ralf Kramp mit seinen Eifel-Krimis und zahlreichen bitterbösen Kurzgeschichten auch über die Grenzen der Eifel hinaus bekannt. Seine kultig-schrägen Charaktere erweckt er nach Poeten-Manier – mal in Reimform, mal in Prosa zum Leben  –  bis der Plot, respektive Mörder oder dumme Zufall, ihnen das Leben aushaucht. 
 
„Schreiend komisch und höchst amüsant.“ (Aachener Zeitung) oder „Kriminell spannende und verboten lustige Unterhaltung vom Feinsten“ (krimiformum.de zu „Im wahrsten Sinne des Mordes“) urteilen die Medien.
 
Auch neben seiner Tätigkeit als Krimi-Autor widmet sich der 1963 in Euskirchen geborene Ralf Kramp ganz und gar dem Krimi-Genre. In Hillesheim in der Eifel unterhält er zusammen mit seiner Frau Monika das »Kriminalhaus« mit dem »Deutschen Krimi-Archiv« (30.000 Bände), dem »Café Sherlock«, einem »Krimi-Antiquariat« und der »Buchhandlung Lesezeichen«.
 
Freuen Sie sich mit Ralf Kramp am 25.10.2020 um 17 Uhr in der Pfarrkirche in Wiesbaum auf mordsspannende Geschichten, jede Menge Lokalkolorit und ein Vorlese-Vergnügen der besonderen Art! Seien Sie dabei, wenn der „Meister des schwarzen Humors“ in die verschiedenen Rollen seiner skurrilen Figuren schlüpft und den Zuhörern „wohlige Schauer des Grauens“ (DEWEZET) über den Rücken laufen.
Karten zum Preis von 12 Euro gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Lesezeichen in Hillesheim und an der Abendkasse. Aufgrund der begrenzten Platzzahl empfehlen wir den Vorverkauf.

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 25. Oktober 2020
    Um 17:00 Uhr

Ort

Kirchstr.
54578 Wiesbaum

Kontakt

Kath. Pfarreiengemeinschaft Hillesheim
Graf-Mirbach-Platz 15
54576 Hillesheim
Telefon: (0049) 6593 343

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn