Eifelkrimi Wanderweg, © Touristik GmbH  Gerolsteiner Land

Wandertipp 4: Eifelkrimi-Wanderweg I & II

Im Jahr 2004 nahm das Thema Krimi im Hillesheimer Land Fahrt auf. Immer mehr Gäste entdeckten die Eifelkrimis als Reiseführer und wanderten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Verbrecher und Ermittler.

Inhalte teilen:

Im Jahr 2004 nahm das Thema Krimi im Hillesheimer Land Fahrt auf. Immer mehr Gäste entdeckten die Eifelkrimis als Reiseführer und wanderten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Spuren der Verbrecher und Ermittler. Der Eifelkrimi-Wanderweg verbindet 11 Schauplätze miteinander, wobei er in zwei Routen von ca. 18 und 20 km Länge aufgeteilt ist. Markiert ist er im Uhrzeigersinn mit dem bekannten Logo und Richtungspfeilen, damit kein Schauplatz unentdeckt bleibt.

Mit einem Blick auf die Krimi-Karte stellt der Betrachter schnell fest, dass sich die Schauplätze im Raum Hillesheim häufen. Das ist gleichzeitig die Umgebung von Jacques Berndorfs ehemaligem Domizil und auch die Umgebung von Ralf Kramps Wohnstätte - also kein Zufall. Die beiden kennen die Gegend wie ihre Westentasche. Genau diese Feststellungen waren es, die uns bewogen haben, den Eifelkrimi-Wanderweg auszuweisen. Dabei ist die Wanderung zu den Schauplätzen völlig ungefährlich.

Eine Begleitbroschüre in handlichem Format versorgt die Krimiwanderer mit den nötigen Informationen: Kartenübersichten, ausführliche Beschreibungen der Schauplätze, Zitate aus den Krimis und Wegbeschreibungen (bei der Tourist-Information für 4,50 € erhältlich).

Darüber hinaus sollte man ein offenes Auge für die Schönheiten am Rande des Weges haben, denn die Wanderung führt wahrlich durch eine Bilderbuchlandschaft.

Startpunkte sind die Tourist-Information Hillesheim und die Ortsmitte in Kerpen.

Route I:
Streckenlänge: 17,4 km
Dauer: 04:30 h
Schwierigkeitsgrad: mittel
Aufstieg: 205 m               
Abstieg: 198 m    

Route II:
Streckenlänge: 21 km
Dauer: 05:40 h
Schwierigkeitsgrad: mittel
Aufstieg: 226 m
Abstieg: 228 m