Neue Wasserlounge, © Seehotel am Stausee

Neue Wellnessoase am Gerolsteiner Hotelhimmel
7. Mai 2019

Seehotel am Stausee investiert rund 1,5 Mio. Euro in einen hochmodernen, ganzheitlichen Wellnessbereich

Inhalte teilen:

Das Seehotel am Stausee wurde 2019 von der DEHOGA erneut mit 3 Sternen Superior ausgezeichnet und ist zweifelsohne bereit für die Zukunft:

2016 haben die Geschwister Sascha Schinagl und Nicole Funke den Familienbetrieb von den Eltern übernommen. Erste Investitionen in Höhe von rund 250.000 € in die Neugestaltung und Ausstattung der vorhandenen Zimmer und Bäder in 2016 wurden 2018 ergänzt durch die Erneuerung der Hotelküche. 2019 definiert das Gerolsteiner Traditionshaus jetzt mit dem Neubau von 8 Zimmern mit Panorama-Seeblick und einem rund 600 qm großen Spa-Bereich für rund 1,5 Mio. Euro neue Wellnessstandards in der Hotellandschaft der Brunnenstadt.

Familientradition

Das Seehotel am Stausee gibt es seit 1968, mittlerweile hat die 3. Generation die Führung des Hotelbetriebs übernommen. Insgesamt verfügt das Seehotel ab 2019 über 53 Zimmer, die den unterschiedlichsten Wünschen und Ansprüchen der Gäste gerecht werden. So gibt es neben exquisiten Superior und Panorama Zimmern, die neben modernen Bädern, über Balkon mit Blick auf Natur und See verfügen, 5 Zimmer insbesondere für Wandergäste. Die Wanderzimmer sind einfach gehalten und preisgünstig auch für eine Nacht zu haben. Dabei ist die Lage des Seehotels am Stausee einzigartig. Der Fernwanderweg Eifelsteig führt direkt über das hoteleigene Grundstück, näher dran am Motto „Wo Fels und Wasser Dich begleiten“ ist also schwerlich möglich. Folgerichtig ist das Seehotel auch Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“.

2019 - Seehotel setzt neue Wellness-Schwerpunkte

Natürlich soll es sein, authentisch und mit Wirkung: ausgerichtet an dem aktuellen Trend, nach dem Gäste den Wunsch äußern, dass ein Aufenthalt im Wellnesshotel ganzheitlich, von der Küche über´s Spa bis in die Zimmer erlebbar sein soll, wurde bei dem Bau der neuen Zimmer und des Wellness-Bereichs im Seehotel ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, die einzigartige Natur der Vulkaneifel unmittelbar zu integrieren. So schweift der Blick aus den, in naturfarben gestalteten, Zimmern über die atemberaubende Landschaft, der Aufenthalt auf den großzügigen Balkonen garantiert unmittelbaren Kontakt zur Natur, die im Spa-Bereich darin gipfelt, dass selbst während des Saunaaufenthaltes die Panoramaverglasung einen freien Blick auf die Vulkaneifellandschaft gewährleistet. In der Wellnessoase selbst wurde vom erfahrenen Innenarchitekturteam Wischniowski eine beeindruckende thematische Verknüpfung mit den 4 Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft erreicht. Verschiedene Fokuspunkte, wie z.B. der Wassertrog in der Wasserlounge oder der  Gaskamin in der Feuerlounge gewährleisten neben der körperlichen auch die mentale Entspannung. Eine neue, ganzheitliche Erfahrung bieten darüberhinaus die Schwebeliegen in der Luftlounge. Durch die zweiseitige Verglasung der Erdlounge hat der Gast auch hier einen freien Blick in die Natur. Komplettiert wird das außergewöhnliche Spa-Erlebnis durch das familienfreundliche Schwimmbad mit Dampfbad und ein umfangreiches Angebot an Massagen und Heilbehandlungen, die ausschließlich unter Anwendung natürlich hergestellter Produkte durchgeführt werden.   

Ab Ostern ist der Wellnessbereich für die Gäste des Seehotels geöffnet und komplettiert z.B. nach einer inspirierenden Wanderung über die Mußepfade der Vulkaneifel die ganzheitliche Entspannung. Externen Gästen steht das DAY SPA im Seehotel ab 01. Mai zur Verfügung. Dabei ist das DAY SPA, wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag von 15.00 bis 21.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 11.00 bis 21.30 Uhr. Eine Tageskarte, inklusive Spa Tasche  kostet 24,- €/Person, mit der After Work Karte, inkl. Spa Tasche, genießt man von 18.00 bis 21.30 Uhr zum Preis von 16,- €/Person das Spa-Erlebnis.

Preislich besonders attraktiv ist die Kombination des Spa-Besuchs mit  Well Vita Massagen und Behandlungen: in Verbindung mit einer Teilkörpermassage erhalten Gäste 3 Stunden freien Eintritt in den Spa-Bereich, in Verbindung mit einer Anwendung ab 50 € erhält der Gast eine Tageskarte für den Wellnessbereich am Tag der Anwendung gratis on top.

Regionaltypische Küche ergänzt das ganzheitliche Spa-Erlebnis

Die Küche im Gerolsteiner Traditionshaus ist überregional bekannt und beliebt für die regionaltypischen und regionalen Speisen, die von Küchenchef Andreas Zahn stets frisch zu bereitet werden. Leichte Gerichte ergänzen die ganzheitliche mentale und körperliche Erholung und komplettieren das neue, außergewöhnliche Entspannungsangebot im zukunftsorientierten Seehotel am Stausee in Gerolstein/Vulkaneifel.

Ausführlichere Informationen zum neuen Spa-Bereich, dem Angebot an Massagen und zu den Zimmern etc. gibt es auf der Internetseite: www.seehotel-am-stausee.de.