Die Wanderung mit Nero der Eifelmaus rund um Neroth im Gerolsteiner Land

24.10.2024

Neroth

Was sind Mausfallskrämer ???
Seit wann gibt es Neroth ???
Was ist der Nerother Kopf ???
Woher kommt dieses alte Gemäuer ???
Wer oder was sind die Nerother Wandervögel ???
Und woher kommt eigentlich das Wort Buchstabe ???
Was wächst und blüht am Wegesrand ???
Frag doch mal die da! 

 
In Neroth dreht sich alles um die Maus. Und die wird uns auch auf dieser Wanderung, die besonders für Familien mit Kindern geeignet ist, begleiten und all Eure Fragen beantworten. Von Neroth, dem Dorf der Mausfallskrämer, geht es über den Eifelsteig zum Nerother Kopf. Auf unserem Weg dorthin erfahren wir einiges über die „heiße“ Vergangenheit dieses Berges und über seinen kleinen Bruder, den Kahlenberg. Nach erfolgreichem Aufstieg gibt es in Höhlen und Ruinen viel zu erforschen und zu erfragen. Während sich die Kinder auf dem „Naturspielplatz“ Nerother Kopf vergnügen, erwartet die Erwachsenen Interessantes aus Geschichte, Geologie und Natur.


Der Nerother Kopf ist aber auch die Heimat der Bienenvölker von Imkermeister Thomas Körsten. Zurück in Neroth wird er uns seine fleißigen Mitarbeiter näher vorstellen. (ab 7 Pers.) Alternativ ist für Gruppenbuchungen (70,00 €) auch ein Besuch des Mausefallenmuseums möglich.
Wegstrecke: ca. 4,5km, Summe der Steigungen: 170m


Preis: Erw. 8,00 €, Kinder 2,00 €, Familien 16,00 €
Treffpunkt: 54570 Neroth, Cafe Mausefalle, Hauptstraße 42
Info/Anmeldung erforderlich: Johannes Munkler, Tel: 06591 3888, Mobil: 0171 6443572, E-Mail: J.Munkler@t-online.de

 

mehr lesen

Inhalte teilen:

Auf einen Blick

Termine

  • Einmalig am 24. Oktober 2024
    Um 14:00 Uhr

Ort

Hauptstr. 42
54570 Neroth

Kontakt

Johannes Munkler
Studentenring 26
54570 Pelm
Telefon: (0049) 6591 / 3888

zur WebsiteE-Mail verfassen

Karte öffnen

Bitte akzeptieren Sie den Einsatz aller Cookies, um den Inhalt dieser Seite sehen zu können.

Alle Cookies Freigeben

Planen Sie Ihre Anreise

per Google Maps

Weitere Veranstaltungen

Arensberg, © Touristik GmbH Gerolsteiner Land

Feuerberge der Eifel - „Der Arensberg“
23.07.2024

Neben einer interaktiven Einführung in die Vulkanologie und Gesteinskunde für angehende Vulkanologen widmen wir uns in diesem Workshop jeweils einzelnen zugänglichen Vulkanen und dem, was sie bieten und in ihnen zu sehen ist. Wir suchen interessante Steine und Mineralien, lernen ihre Unterschiede in Farbe, Härte und andere Eigenschaften kennen und wissen danach z.B., ob sie vulkanischen Ursprungs sind. Festes Schuhwerk und (Wetter-) angepasste Kleidung sind empfehlenswert. Fotoaufnahmegeräte, Lupe, Behältnis für Gesteinsproben sind nützlich. Preis: pro Teilnehmer 8,00 €, pro Familie mit Kindern 20,00 €, Info/Anmeldung erforderlich bis 16 Uhr am Vortag: Alfred Graff, Mobil 0172 2661284, E-Mail: vulkan-ag@arcor.de

Vulkangarten Steffeln, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Die Vulkaneifel bei Steffeln - Eine Entdeckung
16.06.2024

Ein wenig bekanntes Gebiet der Vulkaneifel, das voller Schönheiten steckt. Die Strecke führt alle Wanderer vorbei an zahlreichen natürlichen und geschichtlichen Highlights. Die gesamte Tour führt wenig durch Wald und bietet ständig wechselnde, weite Blicke. Wanderstrecke: 15 km mit 260 Höhenmetern. Rucksackverpflegung wird empfohlen. Wanderführung und Anmeldung: Thomas Pauls, Tel.: 06594 1373, Treffpunkt: um 10:00 Uhr am Brunnenplatz (Infotafel des Eifelvereins), 54568 Gerolstein, Mitfahrerpauschale zum Startpunkt der Wanderung: 3,00 € pro Person

Eichholzmaar am Vulkanpfad, © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz

Die besondere Sonntagsreihe: Zwölf Maare und ein Kratersee
20.10.2024

Führungen zu den vulkanischen Seen der Eifel Heutiges Maar: Eichholz-Maar Sie können sich auf eine erlebnisreiche Wanderung zu diesem schönen Fleckchen Eifel begeben und mehr über die Entstehung des Eichholzmaar erfahren. Denn dieses Gewässer zählt zu den geheimnisvollen 13, die die Vulkaneifel weltberühmt gemacht haben. Preis: 5,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei, Info/ Anmeldung: Hubertus M. Arendt, Mobil: 0178 6816366, Email: Hubihummel@gmx.de

Stadtkyll Panorama, © Touristik GmbH Gerolsteiner Land

Nun schreibt Euch das hinter die Ohren!
06.10.2024

Was hat es mit diesem Spruch auf sich, wo kommt er her? Naturhistorische Wanderung rund um den dicken Bösch in Stadtkyll. Zu alten Köhlerplätzen, durch den Lohewald und zu den alten Grenzsteinen aus dem 17. Jahrhundert. Info/ Anmeldung (erforderlich): Andreas Wisniewski, Tel.: 06597/ 5211 oder Email: andreaswisniewski@hotmail.comPreis: pro Person 5,00 €, Paare 8,00 €, Kinder bis 10 Jahre freiTreffpunkt: Ortsmitte an der Kirche, 54589 Stadtkyll